Vita

“Tisch & Tafel” – acht Konzerte der MEISTERSINGER über das ganze Jahr 2018 verteilt über das Thema Essen und Trinken, die Tischkultur und vieles mehr in den Schlössern und Klöstern Baden-Württembergs.

Februar 2018: Welt-Uraufführung NOSTOS – A Journey of Others von Zane Zalis in der Liederhalle Stuttgart
Solitude-Chor Stuttgart und Sinfonieorchester der Universität Hohenheim.

“Über Kreuz” – Konzerte von Januar bis Dezember 2017 der Meistersinger zusammen mit Arnold Stadler im Rahmen der Konzerte über Reformation und Gegenreformation.
Orte: Heidelberger Schloss, Kloster Maulbronn,  Schloss Salem, Kloster Alpirsbach, Schloss Rastatt, Großcomburg, Ludwigsburger Schloss.

Januar 2017: Konzertreise nach Łódź/Polen mit Zane Zalis “i believe – A HOLOCAUST ORATORIO FOR TODAY”. Polnische Uraufführung mit dem Orchester und Kinderchor der großen Oper Lodz, dem Solitude-Chor Stuttgart und der Konzertgesellschaft Wuppertal, Ltg. Klaus Breuninger

Sommer 2016: beeindruckendes Konzert mit dem Orchester der Kulturen und geflüchteten Menschen.

Gründung der Stuttgart Vocalists – Comedian Harmonists und mehr, Februar 2015

Uraufführung von “Piantao por el Tango” von Alejandro de Nardi in der Liederhalle Stuttgart am 8. Februar 2015

Konzertreise des Solitude-Chors nach New York, mit Konzert im Lincoln Center auf dem Broadway. Großer Erfolg mit Zane Zalis’ Oratorium “i believe – A HOLOCAUST ORATORIO FOR TODAY” 5. bis 15. Nov. 2014

Europäische Uraufführung des Oratoriums “i believe – A HOLOCAUST ORATORIO FOR TODAY” von Zane Zalis am 9. und 10. November 2013.

Weihnachts-CD “Still liegt die Winternacht” der MEISTERSINGER Dez. 2012.

Regelmäßige Chor- und Orchestereinstudierungen u.a. für Helmuth Rilling (Internationale Bachakademie Stuttgart), Sir Roger Norrington (siehe z.b. Aufnahme der 9. Sinfonie von L.v. Beethoven).

Herbst 2007: CD-Produktion “DIE MEISTERSINGER – Das ist der Tag des Herrn – geistliche Chöre der Romantik”

Sommer 2007: Benjamin Brittens WAR REQUIEM und Romantische Chormusik

Näheres siehe Homepage des Festivalensembles

Dezember 2006: Dozent an der Kinder-Uni der Universität Hohenheim

Frühjahr/Sommer 2006: CD-Produktion “DIE MEISTERSINGER – Begegnungen mit Schumann”

genaue Auflistung der einzelnen Konzerte 2005 unter Aktuell/Archiv

Sommer 2005: Internationale Bachakademie Stuttgart: Einstudierung des international besetzten Festivalchors (Johann Sebastian Bach: acht Motetten, Messe h-moll, Messe A-Dur).

Seit Januar 2005 Leiter des MGV Neuhausen a.d.F.

Seit April 2004 Leiter des Männerchors FEUCHTES ECK. Große Schwedentorunee im Mai 2005

2001 und 2002 Leiter der Sinfonietta Bardou.

Seit 2002 Leitung des Chorensembles Vaihingen (früher: Männergesangverein Vaihingen).

2001 bis 2003 Booth-Sänger beim Musical CATS in Stuttgart

Seit August 1999 Dirigent/musikalischer Leiter von “Chorsingen leicht gemacht” bei musicpartner/Edition Peters. Hier entstehen Lern-CDs aller großen Oratorien (hier gibt es eine Liste der bisher erschienen CDs)

(das schreibt CANTATE über diese Reihe, und hier noch ein Link zu privatmusiklehrer.de)

Oktober 1999 bis Dez. 2004 Musikalischer Leiter des belcanto Knabenchor Stuttgart e.V.

1997 Gründung und Leitung des Männerchors DIE MEISTERSINGER – ein Chor aus Chorprofis aus ganz Deutschland. Mittlerweile sind mit diesem Ensemble vier wunderschöne CDs (“Hab oft im Kreise der Lieben”, “zögernd leise…”, “Begegnungen mit Schumann” und “Das ist der Tag des Herrn”) entstanden.

von 1996 bis 2002 Leiter des Männerchors der ROBERT BOSCH GmbH Stuttgart (leider hat sich der Chor im Dezember 2002 aus Altersgründen aufgelöst).

Seit dem Wintersemester 1994/95 Leiter des Sinfonieorchesters der Universität Hohenheim.

Seit Dezember 1993 Leiter des Männergesangvereins Gerlingen.

Seit 1989 Musikalischer Leiter und Dirigent des “Jungen Sinfonieorchesters Stuttgart”.

Juli bis Okt. 1989 Dozent für Gesang, Dirigieren und Musiktheorie an der University of Zululand, Republik Südafrika.

Von 1986 bis 2002 Leiter des Stuttgarter Tanzorchesters.

1979 Gründung der Swinging Jazzmen Stuttgart, bis 1996 als Klarinettist und Sänger tätig in dieser und und vielen anderen Formationen tätig.

Seit 1986 Mitglied verschiedener semiprofessioneller Chöre (Gächinger Kantorei unter Helmuth Rilling, Süddeutscher Madrigalchor unter Wolfgang Gönnenwein, Chor der Bamberger Symphoniker, Heilbronner Kammerchor)

Solist (Baß-Bariton), Sprecher und Conférencier

Seit 1986 Leiter des Solitude-Chor Stuttgart, eines Konzertchors, der mittlerweile fest im Konzertleben Stuttgarts verankert ist.

Von 1985 bis 1989 Ganzjahresstudent für Dirigieren bei Prof. Helmuth Rilling, Internationale Bachakademie.

Von 1983 bis 1991 Studium an der Staatl. Hochschule für Musik, Karlsruhe (ab 1983 künstlerisches Lehramt am Gymnasium, Hauptfach Klavier/Leistungsfach Gesang mit Abschluss Staatsexamen Sekundarstufe II, 1986-1989 Kapellmeisterstudium).

Oktober 1981 bis Dezember 1982 Grundwehrdienst im Heeresmusikkorps 10 in Ulm

1981 Abitur am Gymnasium Stuttgart Weilimdorf (heute: Solitude-Gymnasium)

Geboren 1961 in Stuttgart