Ensembles

auf dieser Seite finden Sie meine aktuellen und ehemaligen Ensembles

Chor for Fun und Sing4Fun

Ein tolles, neues Projekt sind meine beiden Spaßchöre, die ich seit 2017 in Weilimdorf und seit 2018 in Metterzimmern leite. Lauter Menschen, die eigentlich mal dachten, dass sie gar nicht singen können, singen jetzt mit großer Begeisterung. Und nicht nur das, sie treten auch als Programmpunkt in Konzerten auf.

Jeder kann singen! …kann ich da nur sagen.


Soul-Voices

Rock, Pop und Jazz in wunderbaren A-Cappella-Arrangements ist das Repertoire der Soul-Voices. Gegründet im Oktober 2017 sind inzwischen schon ein paar kleinere und größere Auftritte ins Land gegangen. Spaß, Begeisterung, aber auch die musikalische Herausforderung haben die ca. 20 Sängerinnen und Sänger auf die Agenda gesetzt.

 

 


Stuttgart Vocalists

das jüngste Pferd im Stall sind die Stuttgart Vocalists, ein kleines, feines Vocalensemble, das sich vor allem der Original-Arrangements der Comedian Harmonists widmet. Mit Peter Witte, Steffen Barkawitz, Michael Schröck, Florian Schmitt-Bohn und Klaus Breuninger an dern Stimmbändern und Eberhard Leuser am Klavier hat sich hier ein außergewöhnlich gutes Ensemble zusammen gefunden. Das Repertoire wird nach und nach auch um weitere Stücke aus dem E- und U-Musik erweitert werden.

Homepage: www.stuttgart-vocalists.de


Die MEISTERSINGER

Das Flaggschiff meiner Ensembles ist ohne Zweifel der Männerchor DIE MEISTERSINGER, einem Chor bestehend aus Chorprofis, stimmlich mit allen Wassern gewaschen und ausgestattet mit einer großen Chorerfahrung. Die 1998 entstandene CD “Hab oft im Kreise der Lieben” mit den “Highlights” der Männerchorliteratur ist sehr erfolgreich und darf in keinem Männerchor-Haushalt fehlen. Die zweite CD “zögernd leise…” mit Schubert-Chören entstand 2001 und enthält fast alle Schubertchöre mit Klavier und Hörnern in höchster klanglicher wie musikalischer Qualität. Im Februar und März 2006 entstand die CD “Begegnungen mit Schumann – tief im blauen Traum”, auf der neben Chören von Robert Schumann auch zwei Kompositionsaufträge an junge Komponisten sind.

Dass es auch wundervolle geistliche Chöre für Männerchor gibt, zeigt die CD “O wie schön ist deine Welt”.

MeinTipp: Unbedingt die Homepage besuchen und mal Probehören!!!

Seit Oktober 2008 gibt es die CD “Das ist der Tag des Herrn” mit geistlichen Männerchören! …und auch die “Hab oft im Kreise der Lieben” ist wieder neu aufgelegt worden, nachdem sie längere Zeit vergriffen war.

Seit September 2012 ist die CD “Still liegt die Winternacht” mit wundervollen Männerchören zur Weihnachtszeit auf dem Markt. Eine fantastische Sammlung von alten und modernen Weihnachtsliedern zum Teil in speziell für die Meistersinger erstellten Chorsätzen.

Alle Infos unter www.die-meistersinger.de


Der Solitude-Chor Stuttgart e.V.

Der Solitude-Chor Stuttgart e.V. ist meine musikalische Heimat. Seit meinen ersten stimmlichen Gehversuchen 1972 bis heute habe ich alle Stufen durchlaufen. Im Alt begonnen, dann schnell im Stimmbruch bis zum Bass hinuntergerutscht, ein paar Jahre als Korrepetitor und Vize-Dirigent, und schließlich seit 1994 als Dirigent.

Es gibt so gut wie keine musikalischen Grenzen: klassische Literatur aus allen Epochen, große Oratorien mit Orchester, a cappella-Programme, große Open-Airs, aber auch Programme mit Schlagern, Jazz, Spirituals u.v.m. Teils mit Solisten, Orchestern, Jazzbands, teils auch mit anderen Künstler: Maler, Sprecher, Tänzer…

Ein ganz außergewöhnliches Projekt war Zane Zalis “i believe – A HOLOCAUST ORATORIO FOR TODAY”, eine beeindruckende Komposition, die wir im Nov. 2013 als europäische Uraufführung präsentiert haben. Als weiteren Höhepunkt des Projekts wurden wir dann zur nordamerikanischen Uraufführung nach New York, Alice Tully Hall, Lincoln Center, Broadway, eingeladen, wo wir mit über 60 SängerInnen und Sänger des Solitude-Chors und weiteren 100 SängerInnen aus anderen Chören (Murau/Österreich, Winnipeg/Kanada u.v.a.) dieses Werk noch einmal aufführen durften.
Die Krönung war dann eine Reise nach Lodz im Januar 2017, bei der wir das Werk noch einmal mit dem Orchester und Kinderchor der großen Oper Lodz aufführen durften. Zusammen mit einem Besuch im KZ Auschwitz und dem Vernichtungslager Birkenau war es eine für alle unvergessliche und bewegende Reise.

Als wunderbaren Gegensatz stand im Sommer 2017 dann ein Rock und Pop-Konzert zusammen mit dem Sinfonieorchester der Universität Hohenheim auf dem Programm, bei dem die größten Hits von den 70er Jahren bis zu aktuellen Titeln auf dem Programm stand – in speziell für diesen Abend geschriebenen Arrangements aus meiner Feder.

Eine besondere Ehre wurde wurde uns zuteil, als Zane Zalis uns bat, sein neuestes Oratorium “NOSTOS – A Journey of Others” aufzuführen. Die Uraufführung im Februar 2018 in der Liederhalle Stuttgart war ein bewegendes Konzert, das das Publikum mit minutenlangen Standing-Ovations würdigte.

Mit einem kleinen Häufchen von Sängerinnen und Sängern vor vielen Jahren begonnen, sind es heute über 100 Singbegeisterte, die allerdings nur selten alle auf der Bühne stehen, sondern von Projekt zu Projekt mit 50 – 80 SängerInnen dabei sind. Ein wirklich tolles Häufchen Menschen, mit denen man nicht nur gut Musik machen kann…

Solitude-Chor in Aktion

weitere Infos finden Sie unter: www.solitude-chor.de


Das Sinfonieorchester der Universität Hohenheim

Seit dem Sommersemester 1994 leite ich das Sinfonieorchester der Universität Hohenheim. Es ist ein großes, romantisch besetztes Orchester mit Streichern, Bläsern, Pauke und Schlagwerk. Bei der Auswahl des Programms sind wir deshalb recht unabhängig; zumeist sind wir bemüht, unbekannte Schätze von zumeist auch unbekannten Komponisten aufzuführen. Neben “uni-internen” Auftritten tritt das Orchester auch mit Gastauftritten in anderen Städten auf. Neben Sinfoniekonzerten stehen auch immer wieder Kinderkonzerte auf dem Programm, bei denen wir den kleinen Leuten die Faszination von Musik und Orchester näher bringen wollen.

Da Arbeitsweise und Programmwahl sehr ähnlich sind, bot sich die Zusammenarbeit mit dem Solitude-Chor förmlich an. Seit Jahren steht deshalb auch regelmäßig Oratorisches auf dem musikalischen Speisezettel (weitere Infos auf den Homepages von Solitude-Chor und Sinfonieorchester der Uni Hohenheim).

weitere Infos: www.sinfonieorchester.de

Männerchöre – meine heimliche Liebe


Der MGV Neuhausen:

Beim MGV Neuhausen gibt es nicht nur einen Männerchor, sondern auch einen Frauenchor, und mehrere gemischte Chöre aller Altersgruppen sowie viele kleine Gesangsensembles. Neben einer über die Stadtgrenzen hinaus berühmten “Fasnet” erfreut sich Neuhausen eines blühenden Kulturlebens. Mit Opernchören feierten die Männerchöre von Gerlingen und Neuhausen mit Unterstützung aller anderen Chöre im Mai 2007 einen überwältigenden Erfolg

Ich leite in diesem vielfältigen Verein den “Stammchor”, d.h. den Männerchor des MGV Neuhausen sowie den “jungen Chor”, das Feuchte Eck.

Nähere Infos zum Chor gibt’s auf der Homepage des MGV Neuhausen


Das Feuchte Eck

… ist kein unwirtlicher Raum im Keller meiner Wohnung, sondern ein Männerchor – und ein recht guter dazu!! Wie der Chor zu diesem ungewöhnlichen Namen kam, kann man unter der Homepage des Feuchten Ecks erfahren. Seit April 2004 habe ich diesen außergewöhnlichen Männerchor übernommen.

Im Mai 2005 fand eine Konzertreise nach Schweden statt mit 4 gefeierten Konzerten, im Mai 2007 war der Chor auf Konzertreise in Kärnten. Dazu kommen mehrere Konzerte pro Jahr inner- und außerhalb Neuhausens.

Nähere Infos unter: www.fen-kammerchor.de


Bel Canto und Liederkranz Metterzimmern

Bel Canto GC FJ2014 res2009 habe ich die Leitung dieser beiden Chöre in Metterzimmern (bei Bietigheim-Bissingen) übernommen.

Bel Canto ist ein Chor, der ein abwechslungsreiches Pop-Repertoire hat, und diese zusammen mit Choreograhpie und viel Energie dem begeisterten Publikum präsentiert. Der Liederkranz ist zwar ein echter Gesangverein alten Schlages, der aber erfolgreich auch moderne Stücke ins Programm aufnimmt, und ein fester Bestandteil des Kulturlebens in Metterzimmern ist.

Weitere Infos: http://www.belcanto-metterzimmern.de


ein besonderer Glücksfall:

der Junge Chor und das Festival-Ensemble der Internationalen Bachakademie

…ist der Wunschtraum eines jeden Chorleiters: zwischen 30 und 100 junge Sänger, die über den gesamten Globus gecastet wurden und zu einer mehrwöchigen Arbeits- und Konzertphase nach Deutschland kommen, um hier unter fachlicher Anleitung kleine und große Werke einzustudieren und an promintenten Konzertorten (Thomaskirche in Leipzig, Berliner Philharmonie u.v.a.) aufzuführen.

Ich hatte das große Vergnügen, diesen Ausnahmechor 2005, 2006 und 2008 einstudieren und leiten zu dürfen. Mein Highlight war dabei ein Konzert mit Chorwerken deutscher romantischer Komponisten, die dieser junge, internationale Chor mit einer solchen beseelten Meisterschaft sang, wie man es kaum von einem deutschen Chor hören kann.

Weitere Informationen zu diesem wundervollen Ensemble unter www.festivalensemble.org


Der junge Chor der Internationalen Bachakademie

ebenfalls ein Glücksfall für die Chorlandschaft ist der Junge Chor der Bachakademie, der aus jungen Sängerinnen und Sängern aus dem Großraum Stuttgart besteht. Eingebunden in die Arbeit der Bachakademie hat der Junge Chor die Möglichkeiten, verschiedenste Chorwerke aus allen Epochen aufzuführen. Dank Helmuth Rilling hatte auch ich mehrmals die Möglichkeit, mit diesen jungen Sängerinnen und Sängern verschiedene Programme aufzuführen, zuletzt ein modernes Kirchenmusikprogramm beim Abschlussgottesdienst des Musikfestes Stuttgart 2009.

und dann gab es noch:


Das Chorensemble Vaihingen

Ein gemischter Chor, der auf eine jahrzehntelange erfolgreiche Konzertkultur zurück blicken konnte. Unter meiner Leitung wurden u.a. Haydns JAHRESZEITEN im Juni 2005 und Rossinis Petite Messe im Mai 2007 aufgehührt. Leider hat es der Chor nicht geschafft, rechtzeitig für Chor-Nachwuchs zu sorgen. Es ist sehr schade, wenn ein solcher Traditionsverein sein Buch für immer zuklappen muss.

http://www.chorensemble-vaihingen.de/


Swinging Jazzmen

Eine Dixielandband, die ich (alle Vorläufer eingerechnet) 1979 mit Wilfried Kruck gegründet habe, und in der ich über 15 Jahre die Klarinette, das Saxophon und die Stimme bedient habe.

Wer die Jungs engagieren möchte, wende sich an:
Wilfried W. Kruck unter +49 (0)7156 179253


die Tanzmusikband “Swing Four”

…mit der ich unzählige Tanzmusikauftritte bei Hochzeiten, Betriebsfesten, Stiftungsfesten u.s.w. spielte. Hier lernte ich die sogenannte U-Musik schätzen und lieben (aber auch die Einsicht, dass meine “Welt” die klassische Musik ist).


Das Stuttgarter Tanzorchester

StuttgarterTanzorchester 1990Es war ein herrliches Überbleibsel aus der großen Zeit der Tanz- und Unterhaltungsorchester: das Stuttgarter Tanzorchester, eine großbesetzte Bigband der SKG Gablenberg. Hier gab’s Tanzmusik à la Hugo Strasser, Bigband-Sound von Glenn Miller bis Peter Herbolzheimer – .

ein Highlight im Jahre 2000 war der große Ball der Stadt Heilbronn zur Wahl des “Käthchens von Heilbronn” in der HARMONIE.

Leider ist dieses Ensemble im Frühjahr 2002 meinem übervollen Terminkalender zum Opfer gefallen. Es ist aber in allerbesten Händen gelandet: Claus Lindenmayer, langjähriges Ensemblemitglied und mittlerweile studierter Musiker, hat dem Tanzorchester nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein neues Image und Repertoire verpasst.

Weitere Infos auf Facebook

…und zu guter Letzt


MGV Gerlingen 1862 e.V.

Der MGV Gerlingen war der erste Männerchor, den ich übernommen habe, und den ich von 1994 bis 2009 leitete. Schade, dass die Vereinsführung alle guten Ratschläge ignoriert und die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat…


Der Männerchor der Robert Bosch GmbH

eigentlich ein Werkschor. Allerdings waren die Herren schon alle im Ruhestand, als ich den Chor übernommen habe. Dennoch haben wir noch einige Jahre viele schöne gemeinsame Proben und Konzerte erlebt. Doch gab es keine Chance auf Nachwuchssänger, so dass wir mit einer schönen Weihnachtsfeier die Männerchor-Tradition in der Robert Bosch GmbH beenden mussten.


Musical CATS

eine sehr interessante Erfahrung war die Mitwirkung beim Musical CATS im Stuttgarter SI-Centrum. Nicht auf der Bühne, sondern in der sog. “Booth” (engl. Schachtel) haben wir mit einem Gesangs-Ensemble die Solisten auf der Bühne unterstützt. Es war spannend und beeindruckend zugleich, auf welch hohem Niveau hier Abend für Abend an 52 Wochen im Jahr Musik gemacht wird, aber auch wie gnadenlos der Musikbetrieb im professionellen Musikbusiness ist.

Ensemble-Bilder